AGB

Jeder Teilnehmer/in erkennt mit der Buchung bzw. Terminvereinbarung und Teilnahme an Yogakursen und allen sonstigen Angeboten die AGB an. Dies gilt auch für alle Online Yogakurse. 

Eigenverantwortung und Haftung

Dem Teilnehmer/in ist bekannt, auf eigene Verantwortung an allen Veranstaltungen teilzunehmen. Die Yogalehrerin/Inhaber übernimmt keinerlei Haftungen gleich welcher Art, auch nicht für daraus resultierende Folgen.

Haftungsausschluss

Die Teilnahme an sämtlichen Veranstaltungen von Happiness Yoga, Inhaber Alber Kremmeter, Kursleiterin Manuela Kremmeter erfolgt auf eigenes Risiko. Eine gute gesundheitliche und mentale Verfassung ist Voraussetzung für die Teilnahme. Personen mit spezifischen gesundheitlichen, physischen oder psychischen Problemen, vorherigen Operationen oder während der Schwangerschaft müssen vor der Teilnahme Rücksprache mit ihrem Arzt oder Therapeuten halten. Der Kunde ist verpflichtet Albert Kremmeter oder Manuele Kremmeter im Vorfeld der Dienstleistung in Textform gesundheitliche Einschränkungen mitzuteilen. Jegliche Haftung durch Albert Kremmeter und Manuela Kremmeter für Personen-, Sach- oder Vermögensschäden ist ausgeschlossen. Die ordnungsgemäße Funktionsweise der bereitgestellten Einrichtungsgegenstände wird sichergestellt. Allerdings wird keine Verantwortung für Gesundheitsschäden, die Teilnehmer während der Kurse erleiden könnten, noch für selbst verursachte Unfälle. Jegliche Haftung für mitgebrachte persönliche Gegenstände wird abgelehnt.

Personal Training/Klangmassage/Klangtherapie

Die individuelle/unregelmäßige Terminvereinbarung erfolgt telefonisch, persönlich oder per Email und ist verbindlich.

Einzelstunden sind bis spätestens 24 Stunden vor dem vereinbarten Termin abzusagen, ansonsten wird die volle Gebühr in Rechnung gestellt. Bei einer Krankschreibung mit Nachweis entfällt diese Rechnung.

Die Kosten des Personal Trainings/Klangmassage/Klangtherapie werden nach erfolgter Unterrichtseinheit  schriftlich in Rechnung gestellt, zahlbar innerhalb von 7 Tagen.  

Widerrufsrecht

Sie haben kein Widerrufsrecht, obwohl hier ein Fernabsatzvertrag vorliegt, weil es sich um einen Vertrag über Freizeitaktivitäten handelt, die zu spezifischen Terminen oder Zeiträumen stattfinden (§ 312g Nr. 9 i.V.m. § 355 BGB).

Stornierung / Umbuchung 
Eine Stornierung oder Umbuchung muss schriftlich erfolgen. 

Die jeweiligen Stornierungs- und Umbuchungsbedingungen sind dem jeweiligen Angebot zu entnehmen und sind verbindlich.

Salvatorische Klausel

Sind einzelne Bestandteile der Geschäftsbedingungen unwirksam, wird die Gültigkeit der übrigen hierdurch nicht berührt. Die Parteien erkennen für diesen Fall diejenige gültige Regelung an, die dem Regelungsintention des unwirksamen Bestandteils inhaltlich am nächsten kommt. Für alle Rechtsbeziehungen ist das deutsche Recht anwendbar. Gerichtsstand ist Mai 2019.

 
Menü schließen